Kombi Masseaufbau Weight Gainer Testobooster
4-Komponenten Protein aus Whey + Casein günstig

Masseaufbau – eine Frage der Kraft?

Tainieren wie Powerlifter oder Bodybuildervon Big Joe
Eine Frage der Kraft: Nutze Gewichte wie ein Powerlifter, trainiere wie ein Bodybuilder.

Es gibt immer noch viele Leute, für die viel Muskelmasse gleichbedeutend mit viel Kraft ist. Das ist aber so nicht ganz korrekt. Ich als Wettkampf Powerlifter und Bodybuilder weiß, dass die Trainingstechniken für Bodybuilding und Powerlifting immer weiter auseinander gedriftet sind. Vor 20-30 Jahren trainierten Bodybuilder wie Park, Grimek, Oliva und Schwarzenegger sehr hart und schwer, wie Powerlifter. Heutzutage ist das Training viel spezialisierter, mit ein paar Ausnahmen.

Eine Kombination aus Kraft- und Powertraining sorgt für eine Physis, bei der man die rohe Kraft des Athleten förmlich sehen kann. Bei vielen Bodybuildern heutzutage, für die überwiegend der Pump eine entscheidende Rolle spielt, ist das nicht mehr so. Vergleiche einmal die Bodies von Ronnie Coleman (einem Wettkampf Powerlifter) mit Flex Wheeler. Wenn es um freakige Masse geht, dann sieht man Ronnie’s Physis die schiere Power sofort an.

Wenn Du wirklich schnell Masse aufbauen willst, dann sind ein paar Basis Power Übungen das Ticket dafür. Jeder Bodybuilder kennt diese Basics, Übungen wie Kniebeugen, Rudern, Kreuzheben und Bankdrücken. Die korrekte Technik ist ebenso wichtig. Dein Trainingsziel sollte sein, die Gewichte progressiv zu erhöhen, ohne die korrekte Form dabei zu vernachlässigen.

Du kannst dabei so laut stöhnen wie Du willst und die Gewichte herum schleudern, wenn Du die korrekte Form nicht einhältst, wird die Übung aber deutlich leichter und ineffektiver. Das reduziert zwar den schmerzhaften Stress, den der Körper bei solchen Übungen ertragen muss, aber genau dieser Stress ist es, der Dich zu einem echten Freak macht. Was ist wichtiger? Dass es für andere so aussieht, als ob Du mehr Gewicht stemmen kannst, oder willst Du, dass jede Übung eine optimale Wirkung für den Masseaufbau hat?

Wenn Du z.B. Kniebeugen machst, dann kannst Du mehr Gewicht bewegen, wenn Du einen etwas breiteren Stand hast und die Hantel relativ weit hinten/unten auf der Schulter liegt. Der Nachteil dabei, die Beine werden nicht so schnell an Masse zulegen.Masseaufbau Training mit schweren Gewichten

Ich habe schon viele Sportler gesehen, die im Studio schwerer trainieren als es sinnvoll wäre. Mein Tipp an die Leute; legt die Hantel weiter oben auf dem Trapezius auf, Füße schulterbreit aufstellen und möglichst keine Kniebandagen und keinen Gewichthebergürtel (mit Ausnahme beim schwersten Satz) nutzen. Vor kurzem schaffte ich 805lbs mit schmaler Fußstellung (ohne Gurt und Bandagen) bei einer APF Meisterschaft. Das Powerlifting sorgt für einen starken Kraftzuwachs.

Wenn Du Bankdrücken, Kreuzheben, Rudern oder Kniebeugen machst, stelle sicher, dass Du die Übungen wie ein Bodybuilder machst: Achte auf korrekte Form und den passenden Bewegungsablauf. Trotzdem solltest Du versuchen, die Gewichte zu steigern. Es darf nur zu keinem Übertraining kommen, speziell wenn das Training darauf ausgerichtet ist, die Kraft zu steigern. Je massiger und stärker Du wirst, desto weniger musst Du trainieren. Das ist korrekt so, glaube es mir.

Je stärker Du wirst, desto weniger musst Du trainieren. Was meine ich damit? O. k., wenn Du mit dem Training beginnst, dann schaffst Du vielleicht 50 Kilo mit zehn Wiederholungen, also ein Totalgewicht von 500 Kilo. Ein Jahr später schaffst Du vielleicht schon 100 Kilo mit der gleichen Wiederholungszahl, insgesamt also 1000 Kilo. In der Zeit, in der Du diese zehn Wiederholungen schaffst, wirkt jetzt aber die doppelte Belastung auf die trainierten Muskelgruppen ein.

Dies ist aber nur ein Satz. Kannst Du Dir vorstellen, was bei einer kompletten Trainingseinheit an Belastung auf die Muskulatur und den ganzen passiven Bewegungsapparat einwirkt?

Jetzt bedenke, dass die Regenerationszeiten länger werden, je älter Du wirst. Das liegt daran, dass Du Dich von den Trainingseinheiten (oder Sportverletzungen) nicht mehr so schnell erholst wie früher. Dies, kombiniert mit der Tatsache, dass du schwerere Gewichte bewegst, steigert das Risiko eines Übertrainings Effektes. Wenn Du an einem Punkt keine weitere Muskelmasse mehr aufbaust, dann gönne Dir mehr Pausen, weniger Sätze oder Beides. Reduziere aber nicht die Intensität jeder einzelnen Übung.

Wenn es um die Anzahl der Sätze geht, die nötig sind, sollte die Anzahl relativ niedrig bleiben. 8-10 Sätze für die großen Muskelgruppen und 4-6 für die kleineren Muskelgruppen sollten ausreichen. Wenn Du aber nach zum Beispiel zehn Sätzen Beintraining oder sechs Sätzen Trizeps noch über viel Energie verfügst, dann bedeutet das, dass du wahrscheinlich nicht hart genug trainiert hast, oder nicht genügend Gewichte benutzt hast. Nehme also bei Deiner nächsten Trainingseinheit mehr Gewicht.

Ich will Dich nicht nerven, aber ein Training, dass auf Kraftzuwachs UND Masseaufbau ausgerichtet ist, ist harte Arbeit. Extrem harte Arbeit! Es gibt im englischen ein Wort für Sportler, die im Studio wie Tiere trainieren:“Grinders (Schleifer)“. Grinder sind Bodybuilder, die immer noch eine weitere Wiederholung heraus pressen, auch wenn es schon so aussieht, als wären sie komplett am Ende. Diese Einstellung sorgt für echte Resultate. Trainiere also hart und trainiere korrekt und die Resultate werden kommen.

Der beste Weight Gainer für den Masseaufbau von ProteinBuzz, jetzt im Shop die 4kg Dose für nur € 32.90 bestellen.

0 Kommentare… add one

Einen Kommentar hinterlassen