Kombi Masseaufbau Weight Gainer Testobooster
4-Komponenten Protein aus Whey + Casein günstig

Milchprotein – Kombi aus Whey und Casein

Milchprotein besteht aus Whey und Casein Whey Protein ist zwar für die meisten Bodybuilder immer noch die erste Wahl, wenn es um den Kauf eines Proteinpulvers geht. Aber das Milchprotein (sozusagen der Vater des Whey) hat ebenfalls seine ganz besonderen Vorzüge.

Ist Milchprotein Konzentrat oder Isolat ein minderwertiges Protein? Nein, es ist definitiv eine qualitativ hochwertige Proteinquelle. Nachfolgend die Gründe, weshalb Du Milchprotein nicht übersehen solltest.

Aus was besteht Milchprotein?

Milchprotein besteht aus Whey Protein und Casein. Genauer, es enthält ca. 20% Whey und 80% Casein. Hergestellt wird es, indem ein guter Teil der Kohlenhydrate und Fette mit Hilfe eines schonenden Filtrationsprozesses aus der Milch entfernt werden. Das sorgt dafür, dass das Milchprotein in seiner natürlichen Form erhalten bleibt, so wie es in der Milch gefunden wird. Es enthält die selben wertvollen Peptide und Mikrofraktionen, wie z.B. Beta-Lactoglobulin, Alpha-Lactalbumin, Bovin Serum Albumin Peptide, Immunglobuline, Lactoferrin und Lactoperoxidase. Alle diese Mikrofraktionen haben vorteilhafte Effekte für die allgemeine Performance und den Muskelaufbau, aber auch als Antioxidantien und zur Stärkung des Immunsystems.

Das Casein im Milchprotein ist außerdem noch in seiner ursprünglichen Form enthalten, als mizellares Casein. Diese Casein Form kann vom Körper am langsamsten verdaut werden, was für eine sehr lange, kontinuierliche Freisetzung von Aminosäuren in die Muskelfasern verantwortlich ist.

Vorteile einer Whey + Casein Kombi im Milchprotein

Aus meiner Sicht ist der einzige Grund, weshalb immer noch viele Leute glauben, dass Milchprotein ein minderwertiges Protein ist. Sie sind der Meinung, dass nur Whey Protein eine hochwertige Proteinquelle ist. Alle anderen Proteine, so auch Casein oder Eiprotein, sind ihrer Ansicht nach von schlechterer Qualität. Das entspricht allerdings nicht den Tatsachen.

Es gibt natürlich keinen Zweifel daran, das Whey Protein eine sehr hochwertige Proteinquelle ist. Jeder Sportler sollte sicher stellen, dass er täglich auch Whey Protein in irgendeiner Form zu sich nimmt, speziell vor/nach dem Training. Das liegt zum Einen an dem hohen BCAA Anteil und auch daran, dass Whey Protein vom Körper sehr schnell verdaut werden kann. Außerdem enthält Whey noch die speziellen Mikrofraktionen, die ich weiter oben schon erwähnt habe.

Man sollte auch immer bedenken, dass Milchprotein auch Whey Protein beinhaltet. O.k., zwar nur 20% und der Rest ist mizellares Casein. Aber das reduziert nicht die hohe Wertigkeit vom Milchprotein, sondern erhöht sie eher noch. Es hat sich gezeigt, das sich der anabole (muskelaufbauende) Effekt noch verstärkt, wenn Casein zusammen mit Whey Protein eingenommen wird. Whey Protein ist vor allem wichtig, damit die Muskel Proteinsynthese sehr schnell anspringen kann.

Wenn aber Casein zusammen mit Whey Protein eingenommen wird, dann bleibt die Proteinsynthese über einen deutlich längeren Zeitraum erhalten, als das mit Whey alleine der Fall wäre. Casein verhindert außerdem katabole (muskelabbauende) Reaktionen nach harten Trainingseinheiten. Da ein deutliches Muskelwachstum nur einsetzt, wenn die Muskelprotein Synthese größer ist, als der Muskelprotein Abbau, dann ist eine Casein Einnahme ein wichtiger Faktor für optimalen Muskelaufbau.

Wenn ich die Wahl hätte entweder nur Whey Protein einzunehmen oder Milchprotein, dann würde ich mich für das Milchprotein entscheiden. Der Grund dafür, man bekommt eine qualitativ hochwertige Mischung aus Whey und Casein. Idealerweise würde ich mehr Wheyprotein und weniger Casein bevorzugen, da leichtverdauliches Whey Protein in etwas größerer Menge noch effektiver wäre.

Unser 4-Komponenten Protein enthält eine optimale Mischung aus unterschiedlichen Whey Protein Quellen (Konzentrat, Isolat und Hydrolysat) und Casein, um die Vorzüge beider Proteinarten miteinander zu kombinieren. Eine Einnahme bietet sich sowohl nach dem Training, als auch zwischen den Mahlzeiten und vor dem Schlafen gehen an. Speziell vor dem Schlafen gehen ist eine Einnahme von Casein sinnvoll, da durch die langsamere Verdauung das Casein während des Schlafes für viele Stunden zu Aufbau- und Regenerationszwecken zur Verfügung steht.

Zu bestimmten Anlässen ist aber statt dem Milchprotein ein sehr schnell verdauliches Whey Protein sinnvoll, z.B. direkt nach dem Training, um den Körper wieder schnell mit Protein zu versorgen, um katabolen Reaktionen vorzubeugen.

Weitere interessante Artikel:
Ernährung für den Muskelaufbau – Protein und Kohlenhydrate.
Anabolika – Wirkung, Nebenwirkungen, natürliche Alternativen.
In welchen Lebensmitteln sind BCAAs enthalten?
Wie wird Glutamin eingenommen? Wie wirkt es, gibt es Nebenwirkungen?

0 Kommentare… add one

Einen Kommentar hinterlassen