Kombi Masseaufbau Weight Gainer Testobooster
4-Komponenten Protein aus Whey + Casein günstig

Muskelaufbau Protein

Muskelaufbau Protein für Bodybuilding und FitnessProtein (Eiweiß) ist einer der wichtigsten Grundnährstoffe und Grundbausteine aller Zellen. Es hat weitreichende Funktionen, u.a. ist Protein erforderlich für das Wachstum und die Entwicklung sämtlicher Körpergewebe. Des weiteren dient Protein als Baustein für zahlreiche Enzyme und die meisten Hormone. Im Kraftsport und Bodybuilding ist ohne Protein kein Muskelaufbau möglich. Die Kontraktion der Muskeln und damit die Bewegung geschieht durch die Veränderung der Form bestimmter Proteine.

Protein ist aufgebaut aus den Elementen Kohlenstoff, Wasserstoff, Sauerstoff und Stickstoff, seltener aus Schwefel. Die Bausteine des Proteins sind die Aminosäuren. Im Körper wird das Nahrungsprotein in diese Aminosäuren aufgespalten und später wieder in vielfältigen Kombinationen (je nach Bedarf) neu zusammengesetzt.

Es gibt 20 verschiedene Aminosäuren, 12 davon können vom Körper in ausreichenden Mengen selbst produziert werden. Bei diesen Aminosäuren handelt es sich um die „nicht essentiellen“ Aminosäuren. Die restlichen 8 sind die essentiellen Muskelaufbau Aminosäuren, d.h. sie können vom Körper nicht in ausreichenden Mengen hergestellt werden.


Muskelaufbau Proteine

Neben dem Nahrungsprotein sollten Bodybuilder und Kraftsportler zusätzlich noch ein Muskelaufbau Protein Pulver nutzen. So kann die Menge des pro Tag aufgenommenen Proteins noch besser kontrolliert werden. Es gibt dabei verschiedene Varianten. Nach dem Training bietet sich ein Muskelaufbau Protein in Form eines Whey Proteins an. Whey Protein ist schnell verdaulich, so stehen dem Körper nach einer harten Trainingseinheit schnell hochwertige Aminosäuren zur Verfügung. Unser Whey Protein Konzentrat/Isolat ist aufgrund eines hervorragenden Preis-/Leistungsverhältnis eine gute Wahl.

Sportler mit einer Laktose Intoleranz können mit dem laktosefreiem Ultra Iso Whey ein hochwertiges Muskelaufbau Protein in unserem Proteinshop kaufen. Null Kohlenhydrate, Null Zucker, Null Fett und Null Laktose, dass sind die Eckdaten des Ultra Iso Whey. Alle wichtigen Mikrofraktionen wie Immunglobuline, Laktoferrin, GMP und BSA sind vorhanden. Es sind dagegen keine Bindemittel, Füllstoffe, Dickungsmittel und auch kein Aspartam zugesetzt.

Wer ein günstiges und dennoch hochwertiges Whey Isolat kaufen möchte, für den ist auch das 100% Isolat von ProteinBuzz interessant. Es enthält zusätzlich noch BCAAs und Glutamin.

Ein weiteres empfehlenswertes Muskelaufbau Protein ist das Night Pro von Scitec Nutrition mit antikataboler Wirkung. Anders als schnell verwertbares Whey Protein wird Casein vom Körper nur sehr langsam verdaut. So steht dem Körper über Stunden ein Strom hochwertiger Aminosäuren für den Muskelaufbau zur Verfügung. Gerade eine Einnahme vor dem Schlafen gehen macht beim Pro Long Sinn, da ein Muskelaufbau Protein vor dem Schlafen gehen, das anabole Potential des Körpers unterstützt.

In der Nacht kommt es zu einer hohen Wachstumshormonausschüttung, wenn jetzt in der Blutbahn ausreichend Aminosäuren zur Verfügung stehen, wird der Muskelaufbau unterstützt. Ergänzend zum Casein kann vor dem Schlafen gehen auch noch ein Aminosäuren Produkte mit Arginin und Ornithin als Hauptwirkstoffen eingenommen werden. Ornithin für die Freisetzung von Wachstumshormonen und L-Arginin als Ergänzung.

Mehrkomponenten Protein schnell Muskeln aufbauen
Sehr beliebt bei Bodybuildern als Muskelaufbau Protein sind auch Mehrkomponentenproteine. Diese enthalten oft eine Mischung aus schnell und langsam verdaulichen Proteinquellen. Unser P4Y Mehrkomponenten Protein ist ein hochwertiger, preisgünstiger Vertreter dieser Gruppe. Aufgrund günstiger Staffelpreise gibt es das P4Y in der 2kg Dose schon ab 38.50 € pro Dose. Es enthält ultrafiltriertes Whey Protein Konzentrat, Whey Isolat, Whey Hydrolysat, Kalzium Caseinat).

Für alle Vegetarier haben wir aber auch noch ein pflanzliches Muskelaufbau Protein im Sortiment. Mit dem PhytoSoy Sojaprotein bieten wir das hochwertigste pflanzliche Protein von Universal an. Es enthält keine künstlichen Farb-, Geschmacks- und Süßstoffe, außerdem keine Konservierungsmittel, Hefe, Gluten, Ei oder andere tierische Bestandteile.

Noch mehr Muskelaufbau Proteine findest Du hier.


Die Qualität des Nahrungs Proteins wird durch das Aminosäurenverhältnis bestimmt. Es ist wichtig, dass alle essentiellen Aminosäuren bei einer gesunden Ernährung in ausreichenden Mengen vorhanden sind. Schon das Fehlen einer einzigen essentiellen Aminosäure führt dazu, daß bestimmte Eiweißverbindungen nicht mehr hergestellt werden können. Die Aufbauprozesse werden also angehalten.

Für die Protein Einnahme sollte man hochwertige Proteinquellen für die Ernährung nutzen, oder bestimmte Quellen an Protein miteinander kombinieren um so ein hochwertiges Mehrkomponenten Protein zu erhalten. Alternativ kann man auch Aminosäure Tabletten wie Whey oder Rinderaminos kaufen.

Hochwertige Protein Quellen sind Eier, Milch, Milchprodukte, Fleisch, Fisch und Geflügel. Sehr gute Proteinkombinationen sind z.B. Bohnen und Mais, Milch und Weizen, Vollei und Bohnen, Bohnen und Weizen, Ei und Reis, Kartoffel und Ei. Die Maßeinheit für die Qualität von Eiweiß ist die „Biologische Wertigkeit“. Eier haben die beste Aminosäurenbilanz, daher wird ihnen die „Biologische Wertigkeit“ von 100 zugeordnet (Milch: 91, Fleisch: 80, Fisch: 78, Reis: 59, Nüsse: 43, Kartoffeln: 34).

Die „Biologische Wertigkeit“ gibt an wieviel körpereigenes Protein (z.B. Muskelgewebe) aus dem aufgenommenen Nahrungsprotein aufgebaut werden kann.

Es gibt unterschiedliche Auffassungen bzgl. der optimalen, täglich aufzunehmenden Proteinmenge. Diese reicht von 0,8g pro kg Körpergewicht (für den Normalbürger) bis zu 1,5-2,5g pro kg Körpergewicht (für den „Kraftsportler“). Mit 1,5g liegt der fitnessorientierte Sportler sicherlich im grünen Bereich. Allerdings ist es nicht erforderlich dem Körper mehr Protein zuzuführen als er benötigt. Das überflüssige Protein wird dem Proteinkatabolismus (Eiweißabbau) zugeführt und dort in Stickstoff, Harnsäure und einem Kohlenstoffskelett aufgespalten. Das Kohlenstoffskelett wird zur Energiegewinnung herangezogen (es kann also auch als Fett gespeichert werden).

Bei der Harnsäure handelt es sich um eine für den Körper giftige Substanz (die Harnsäure wird über Urin, Kot oder Schweiß ausgeschieden). Wenn wir allerdings zu wenig Protein aufnehmen, „verzehrt“ der Körper sich praktisch selbst, indem er die ihm fehlenden Aminosäuren aus der Leber und den Muskeln abbaut. Die Folge ist also ein Verlust an Kraft und Muskelmasse.

Für eine optimale Ausnutzung der Proteinaufnahme ist es wichtig, den Proteinkonsum gleichmäßig über den Tag zu verteilen (am besten im 3-Stunden-Rhythmus). Die Leber kann nur eine gewisse Menge an Aminosäuren speichern, der Organismus benötigt aber Aminosäuren über den ganzen Tag hinweg.

Nur so ist eine anhaltende „positive Stickstoffbilanz“ möglich (Protein versorgt den Körper mit Stickstoff), Grundvoraussetzung auch für den Muskelaufbau. Wenn man genug Protein über den Tag verteilt aufnimmt, ist die Menge des aufgenommenen Stickstoffs größer als die, die ausgeschieden wird. Man spricht also von einer „positiven Stickstoffbilanz“.

Wird aber zu wenig Protein aufgenommen, betreibt der Körper Raubbau an seinen eigenen Reserven (Proteinkatabolismus!). Dies bedeutet, dass er körpereigenes Gewebe (z.B. Muskeln) abbaut. Der dabei anfallende Stickstoff wird ausgeschieden, also wird mehr Stickstoff ausgeschieden als aufgenommen. Die Folge ist eine „negative Stickstoffbilanz“. Eine „positive Stickstoffbilanz“ bedeutet im praktischen Sinne einen anabolen (muskelaufbauenden) Stoffwechselzustand, während eine „negative Bilanz“ einen katabolen (muskelabbauenden) Zustand zur Folge hat.

Pro Mahlzeit oder Zwischenmahlzeit sollte nicht mehr als 40-50g Eiweiß eingenommen werden, da der Organismus nur eine bestimmte Menge Protein auf einmal verwerten kann.

Für Bodybuilder und generell Kraftsportler, ist ein gutes Muskelaufbau Protein eine sinnvolle Ergänzung zu einer proteinreichen Grundernährung.

Ernährungspläne:
Vorwettkampf Diät #1
Vorwettkampf Diät #2
Vorwettkampf Diät #3

Bodybuilding Artikel:
Bodybuilding Ernährung – Tipps von Mr. Universe
Ernährung für den Muskelaufbau – Protein und Kohlenhydrate
Anabolika – Wirkung, Nebenwirkungen, Alternativen
BCAAs aus natürlichen Protein Quellen
Sportnahrung für Ausdauersportler
Aus was besteht Milchprotein?

0 Kommentare… add one

Einen Kommentar hinterlassen