Kombi Masseaufbau Weight Gainer Testobooster
4-Komponenten Protein aus Whey + Casein günstig

Universal Road Trip (URT) – Texas Teil 1

Universal Team - Training beim URT Trip - Trizeps und BizepsDas Team von Universal Nutrition ist wieder on Tour, zu sehen im ersten Teil der neuen Universal Road Trip (URT) Video Serie. In diesem Teil besucht das Team Texas. Es gibt ein neues Format für die Universal Road Trip Videos. In der neuen Staffel wird der Fokus mehr auf das Training und die Ernährung gelegt, dass Sightseeing spielt zumindest in den Videos keine so große Rolle mehr.

Universal Nutrition ist nun mal eine Bodybuilding Firma und kein Reiseveranstalter, der Werbevideos für die Sehenswürdigkeiten einer Stadt präsentieren muss. Dennoch haben die Athleten aus dem Universal Team ihren Spaß und schauen sich auch die Städte an, in die gereist wird. In dieser Folge reist das Team nach Dallas für ein hartes Training und die Unterstützung eines lokalen Supplement Shops.

Trainiert wird im Lockout Gym, für Chris Tuttle, IFBB Pro und Universal Athlet steht Rücken auf dem Trainingsplan, Antoine „Captain Torrent“ hat für diesen Tag ein Armtraining auf dem Trainingsplan. Für Chris beginnt das Training mit der Vorbereitung seines Intra Workout Shakes. Sein Favorit, dass Atomic 7 von Universal, ein BCAA Kombiprodukt. Chris nimmt in der Regel 2 Meßlöffel für seine Trinkflasche und trinkt einen Teil davon schon vor dem Training und den Rest über das Training verteilt. In der Off-Season kommen noch Kohlenhydrate dazu, in der Wettkampfsaison nutzt er das Atomic 7 pur.

Antoine bevorzugt das Torrent als Pre- und Postworkout Shake, da er die zusätzlichen Kohlenhydrate für mehr Energie beim Training bevorzugt. Dazu nimmt er 4 Meßlöffel Torrent und ergänzt das häufig noch mit einem Meßlöffel Universal Shock Therapy, einem extrem effektiven Pre-Workout Booster. Da Chris sein Atomic 7 schon dabei hat, kommt noch ein Meßlöffel dazu. Zusätzliche BCAAs können während des Trainings nie schaden. Jetzt noch schnell austrinken und los geht´s mit dem Aufwärmen.

Universal Nutrition Torrent, Shock Therapy und Atomic 7

Antoine bevorzugt Isolationsübungen für sein Aufwärmtraining. Heute macht er einen Supersatz aus Bizepscurl und Trizepsdrücken am Kabelzug. Hier geht es ihm vor allem um einen guten Pump. Weiter geht es mit engem Langhantel Flachbankdrücken. Antoine nutzt dafür Ketten, die er auf beiden Seiten über die Hantelstangen legt und die beim Absenken der Hantel zur Brust den Boden berühren und dadurch das Gewicht reduzieren. Mit steigendem Gewicht erhöht er auch die Anzahl an Ketten, die er über die Hantel legt.

Weiter geht es mit ein paar Kurzhantel Curls im Stehen, gefolgt von SZ-Curls. Hier wählt Antoine ein Gewicht, mit dem er locker 4 komplette Wiederholungen machen kann und hängt dann noch weitere unvollständige Wiederholungen an. Es geht ihm um einen guten Pump und um die Isolierung des Bizeps. Danach folgen ein paar Dips an der Bank für den Trizeps und beidseitige Bizepscurls am Kabelzug. Weiter geht es mit Trizeps Überkopfdrücken am Kabelzug. Antoine nutzt hier wieder die Technik der partiellen Wiederholungen. Nach 4 kompletten Wiederholungen folgen wieder Wiederholungen über einen verkürzten Bewegungsradius.
Flachbank Langhanteldrücken mit Ketten Er liebt diese Variationen, wozu auch Dropsets gehören. Alles ist auf einen maximalen Pump und ein damit verbundenes, gutes Muskelwachstum ausgerichtet. Nach dem Training gibt’s noch eine kleine Erklärung über seine Trainingsphilosophie. Für ihn ist es wichtig, kurze Pausen zwischen den Sätzen und Übungen zu machen (in der Regel 30-60sek.), um permanent einen guten Pump zu haben. Daher macht er auch gerne Supersätze, um Übungen für z.B. Bizeps und Trizeps direkt im Wechsel machen zu können.

Chris dagegen startet mit Überzügen an der Maschine für sein Rückentraining, um erst einmal eine Übung zu nutzen, in der die Arme nicht mit einbezogen werden. Für Chris sind Überzüge eine tolle Übung, um den Rücken aufzuwärmen und den Latissimus mit Blut zu füllen. Danach geht es weiter mit dem Latziehen zur Brust am Kabelzug. Chris nutzt den kompletten Weg und zieht die Stange so weit wie möglich zur Brust. Er trainiert dann bis zum absoluten Muskelversagen, auch wenn die letzten Wiederholungen nur noch über einen kurzen Bewegungsradius möglich sind. Der Rücken war eigentlich immer sein Schwachpunkt, aber in den letzten Jahren konnte er sich durch eine Umstellung seines Trainings stark verbessern. Weiter geht es mit einer Kombinationsbewegung aus vorgebeugtem Seitheben und Rudern mit Kurzhanteln.

Der Spaß soll aber auf diesem Trip auch nicht zu kurz kommen, daher zieht das Team weiter in den „Zero Gravity Park“. Ein Freizeitpark, in dem unter anderem auch Bungee Jumping angesagt ist. Erst wird noch diskutiert, wer eigentlich springen darf, da die Gewichtsgrenze bei 240lbs. liegt und Chris genau an der Grenze liegt. Die Jungs albern ein bisschen herum, am Ende springt Chris und alles geht gut. Zum Schluß gibt’s noch ein Dragster Rennen und das war’s dann auch schon wieder mit dem URT Trip nach Texas. Weitere Videos folgen…

0 Kommentare… add one

Einen Kommentar hinterlassen